Das war das OlympiaCamp 2016

Das Hildesheimer OlympiaCamp 2016 ist vorbei. Am Freitag wurde noch einmal trainiert und am Nachmittag konnten die Eltern bei zahlreichen Demotrainings der Kinder zusehen. In einer Woche konnten viele Schritte, Figuren, Bewegungen und Spielzüge erlernt werden. Aus sportlicher Sicht war der Höhepunkt der Einmarsch der Kinder ins Stadion. Diesmal in umgekehrter alphabetischer Reihenfolge zogen die Kinder in das Friedrich-Ebert-Stadion ein. Mit Fackeln, Sportgeräten und Fahnen. Nach der Aufstellung auf dem Rasen konnte man erst einmal sehen, wieviele Kinder in dem Camp mitgemacht haben. Viele verschiedene TShirt-Farben waren bunt gemischt zu sehen. Es gab Danksagungen, Aufführungen und Musik – und vor allem Camptänze, bei denen auch die vielen Besucher auf der Tribüne mitmachen konnten. Und auch die Aussage, dass es 2017 das nächste OlympiaCamp geben wird.

zurück

Impressum