Das war der dritte Tag

Sonnenschein und warme Temperaturen begleiteten die Teilnehmer des 13. OlympiaCamps auf ihrem dritten Trainingstag. Die Hälfte des diesjährigen Camps ist damit auch bereits vorbei. Wie an jedem Camptag sieht man bereits auf dem Weg zum Campgelände zahlreiche Kinder in farbigen Camp-T-Shirts, die sich auf Fahrrädern oder zu Fuß vor acht auf dem Weg zum Hohnsensee machen. Anhand der Farben kann man sie auch leicht den Sportarten zuordnen. Am Morgen durfte das Orga-Team zahlreiche Sponsoren des Hildesheimer OlympiaCamps begrüßen, die mit ihrem Beitrag das Camp erst ermöglichen. Beim Frühsport und anschließenden Rundgängen konnten sich die Sponsoren einen Eindruck davon verschaffen, was mit ihrer Unterstützung im OlympiaCamp umgesetzt worden ist. Angesichts von Wetter und Temperaturen konnten einige Trainingseinheiten auch draußen außerhalb der Zelte stattfinden. Und das Schwimmbad war in der Mittagspause ein sehr beliebtes Pausenziel. Dennoch wurde auch wieder fleißig trainiert, bei einigen Teilnehmern zeigten sich nach drei Tagen Training auch verständliche Ermüdungen. Die ärztliche Abteilung erlebte heute einen recht ruhigen Tag, allerdings gab es auch heute einige Wespenstiche zu versorgen und kleinere Verletzungen mussten gekühlt werden. Auch am dritten Camptag sah man den Kindern die Freude an, die das Camp und das Training bei ihnen hervorbringen. Morgen steht mit dem vierten Trainingstag bereits der letzte volle Trainingstag an. Noch einmal können die Kinder alles geben, bevor es dann zum Abschluss am Freitag kommt.  Das Orga-Team wird sich morgen hauptsächlich mit den letzten Abstimmungen für den Abschlusstag beschäftigen. Eine gute Erholung und einen guten Start in den vierten Trainingstag wünscht euch euere Orga-Team, wir sehen uns zum Frühsport.

zurück

Impressum