Wir danken unseren Sponsoren!

Handball

Vorstellung der hauptverantwortlichen Trainer:

Markus Watermeyer (27)
Spieler der 1. Herren-Mannschaft und seit 10 Jahren Jugendtrainer beim TuS GW Himmelsthür (derzeit männliche A-Jugend) mit B-Trainer-Lizenz.
Zum 10. Mal beim OlympiaCamp dabei.

Tommy Loose (32)
Spieler der 2. Herren-Mannschaft beim TuS GW Himmelsthür und „Spaßmacher“ des Camps
Zum 5. Mal beim OlympiaCamp dabei.

Niklas Böker (22)
Spieler der 2. Herren-Mannschaft und seit 4 Jahren Jugendtrainer beim TuS GW Himmelsthür (derzeit männliche B-Jugend II)
Zum 5. Mal beim OlympiaCamp dabei

Tatkräftige Unterstützung bekommen wir durch andere Jugendtrainer und Betreuer vom TuS GW Himmelsthür sowie durch jugendliche Helfer aus unserem Verein.

Beschreibung unserer Sportart:

Handball ist eine actionreiche, schnelle, athletische Mannschaftssportart, die spätestens seit der WM 2007 in Deutschland bei den meisten Menschen bekannt und beliebt sein dürfte. Olympisch wurde es in seiner aktuellen Form 1972 bei den olympischen Spielen in München. Es wird in zwei Mannschaften von jeweils 6 Feldspielern und einem Torwart auf einem 20x40m großem Spielfeld gespielt. Ein Spiel hat dabei zwei Halbzeiten von jeweils 30 Minuten Dauer (bei Jugendspielen 5 bzw. 10 Minuten weniger). Das Ziel des Spieles ist es, über die gesamte Spielzeit mehr Tore als der Gegner zu erzielen.

Im OlympiaCamp wollen wir sowohl Anfänger für unseren Sport begeistern und in die Grundlagen des Spiels einführen, als auch Fortgeschrittenen ein qualifiziertes und altersgerechtes Training bieten. Im Vordergrund soll dabei natürlich immer für die Teilnehmer wie auch für die Trainer und Betreuer der Spaß am Handballspiel und im Umgang miteinander stehen. Um dies zu erreichen, werden wir alle Kinder in vier Gruppen nach Alter und Leistungsstand einteilen, um so jedem Sportler mit seinen individuellen Fähigkeiten gerecht zu werden und keinen Fortgeschrittenen zu langweilen oder Anfänger zu frustrieren. Unser Trainingsprogramm werden wir dann natürlich individuell auf diese Gruppen zuschneiden. Während wir mit den Anfängern noch gezielt die Grundlangen des Handballspiels (passen, prellen, werfen) trainieren werden, werden wir mit den Fortgeschrittenen je nach Alter und Leistungsstand schon unterschiedliche anspruchsvollere Übungen durchführen können (individuelles und mannschaftliches Abwehrverhalten, Torwartbewegungen, Körper-, Pass- und Lauftäuschungen, verschieden Wurfvarianten etc.).

In den letzten Jahren konnten wir bereits einige Kinder für unsere Sportvereine gewinnen und hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder möglichst viele neue Spieler dafür begeistern können.

Alle, die nach Möglichkeiten suchen, Handball im Verein zu betreiben, können sich unter www.tus-gwh.de informieren, oder sich direkt an Jugendwart Markus Watermeyer (Tel. 0160 94 97 33 97 oder eMail jugendwart@tus-gwh.de) wenden.

Impressum