HAZ 26.03.2005

Bericht aus der „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“

Olympia-Camp öffnet wieder
Für 300 Kinder vom 15. bis 19. August

Olympia-Camp öffnet wieder

Für 300 Kinder vom 15. bis 19. August

Anmeldungen vom 1. April an

Hildesheim (ak). Fortsetzung folgt. Das hatten die Organisatoren im Sommer 2004 versprochen. Und Wort gehalten. Denn das 3. Hildesheimer Olympia-Camp öffnet vom 15. bis 19. August im und rund um das Freibad Jo-Wiese. Insgesamt können rund 300 Kinder und Jugendliche mitmachen. Wer dabei sein will, muss schnell sein. Anmeldungen sind vom 1. April an möglich.

120 Kids waren bei der Premiere im Jahr 2003 begeistert. Ebenso die 280 Kinder und Jugendlichen im vergangenen Jahr. Für diesen Sommer ist alles noch ein wenig größer geplant. Allein das Organisations- und Trainerteam besteht aus etwa 100 Köpfen. Mit Basketball, Golf und Taekwondo kommen drei neue Sportarten hinzu. Das Camp wird von Montag bis Freitag von 8 bis 17.30 oder 18 Uhr geöffnet sein. Am Freitag soll eine Olympische Nacht den krönenden Abschluss bilden.

Während im fernen Athen die Athleten ins Stadion einmarschierten, entzündeten 280 Kinder und Jugendliche am 13. August 2004 auf der Jo-Wiese ihre Fackeln. Am Ende des Zuges entstanden aus den brennenden Fackeln die olympischen Ringe. Die zuschauenden Eltern zelebrierten La-Ola-Wellen, während die olympische Eröffnungszeremonie aus Athen über eine große Leinwand flimmerte. So ging das 2. Olympia-Camp stilecht zu Ende. In diesem Jahr gibt es keine Olympischen Spiele. Doch auch diesmal soll das Abschlussfest wieder sehr stimmungsvoll werden.

Die Teilnehmer können sich für zwölf Sportarten (Teilnahmegebühr jeweils 89 Euro) oder für das Mini-Kinder-Camp (29 Euro) mit Kindersport melden. Das sind die Angebote im einzelnen: Fußball, 6 bis 14 Jahre, maximal 50 Kinder; Handball, 9 bis 14 Jahre, 20 Kinder; Volleyball, 9 bis 14 Jahre, 24 Kinder; Basketball, 10 bis 14 Jahre, 20 Kinder; Tennis, 6 bis 14 Jahre, 22 Kinder; Golf, 6 bis 14 Jahre, 8 Kinder; Leichtathletik, 11 bis 14 Jahre, 16 Kinder; Triathlon, 10 bis 14 Jahre, 14 Kinder; Schwimmen, 6 bis 14 Jahre, 30 Kinder; Judo, 6 bis 14 Jahre, 25 Kinder; Shaolin Kung-Fu, 6 bis 14 Jahre, 25 Kinder; Taekwondo, 8 bis 14 Jahre, 25 Kinder; Mini-Kinder-Camp (15 bis 17 Uhr), 5 bis 6 Jahre, 25 Kinder.

Alle Helfer sind ehrenamtlich im Einsatz. Anfang August werden sie zu einem Helfertreffen eingeladen. Das ärztlich-medizinische Team besteht derzeit aus Dr. Stefan Rössig, Dr. Michael Oks und Claudia Leyder, wird eventuell noch erweitert. Claudia Leyder, zugleich Vorsitzende des veranstaltenden Vereins Olympia 2004: „Wir sagen allen Sponsoren einen großen Dank – und es dürfen ruhig noch viele dazu kommen. Und wir sind stolz darauf, dass die Teilnahmegebühren auch im dritten Jahr nicht erhöht werden mussten.“

Als Mitorganisator, künstlerischer Berater und Internet-Fachmann steht ihr wieder Enrico Garbelmann zur Seite. Er hat für dieses Jahr extra Anmeldeformulare erstellt, um doppelte Arbeit bei den Meldungen zu umgehen. Diese Formulare liegen vom 1. April an im Rehazentrum Qui Si Sana, Osterstraße 50, und im HAZ-Service-Center an der Rathausstraße aus. Sie können nur im Rehazentrum Qui Si Sana wieder abgegeben werden. Anmeldungen sind auch per Internet (www.Olympia2004eV.de) möglich. Die Seite wird am 1. April frei geschaltet. Später erfolgt eine schriftliche Benachrichtigung.

Wie eingangs erwähnt, sollten alle Interessierten nicht lange warten. Dazu Claudia Leyder: „Wenn eine Sportart voll ist, dann ist sie voll. Wir können nicht mehr erweitern. Und es wird auch keine Nachrückerlisten geben.“

 

(c) Archiv Hildesheimer Allgemeine Zeitung

zurück

Impressum Datenschutz